Kirschlorbeer geschnitten

Kirschlorbeer schneiden – Der richtige Zeitpunkt

Posted On Januar 21, 2017 at 8:33 pm by / Kommentare deaktiviert für Kirschlorbeer schneiden – Der richtige Zeitpunkt

Kirschlorbeer schneiden, aber der richtige Zeitpunkt hängt davon ab, wie die Hecke aussehen soll. Soll sie stark blühen, so schneiden Sie den Kirschlorbeer direkt nach der Blüte. Dann treiben mehr Blüten im nächsten Jahr aus. Auch alte Gehölze schneiden Sie in dieser Zeit aus. Das heißt, der Schnitt erfolgt ab Ende Februar bis Ende März. Allerdings sollten Sie auf keinen Fall bei Frost den Kirschlorbeer schneiden.

Im Frühjahr vor Austriebsbeginn schneiden Sie den Kirschlorbeer, wenn er stark gestutzt aussehen soll. Hat der Kirschlorbeer Krankheiten oder Frostschäden, die einen starken Rückschnitt eventuell bis in den Stock erfordern, sollten Sie den Kirschlorbeer ebenfalls in dieser Zeit schneiden. Die Hecke erholt sich dann schnell wieder und erstrahlt in alter Pracht.

Möchten Sie nur einen Schnitt pro Jahr machen, um die Hecke zu kürzen, so ist der Juni ideal. Spätestens im September sollte der Schnitt erfolgt sein. Kirschlorbeer ist pflegeleicht. Sie können Kirschlorbeer das ganze Jahr über in Form schneiden, nur nicht bei Frost und in der Blütezeit.

 

Der Kirschlorbeer ist eine beliebte Heckenpflanze, obwohl der Kirschlorbeer giftig ist. Als immergrüne Pflanze wächst er schnell und dehnt sich stark aus, ist dabei aber pflegeleicht. Kirschlorbeer kann 3 m hoch und breit werden. Wird er nicht als Solitärpflanze, sondern als Hecke gepflanzt, so ist ein Rückschnitt unverzichtbar.

 

Kirschlorbeer schneiden: Wie geht es richtig?

Kirschlorbeer hat große Blätter. Wenn der Lorbeer mit der Heckenschere geschnitten wird, werden die Blätter zerschnitten und ausgefranst, was nicht schön aussieht. Werden die Blätter durchtrennt, bekommt der Kirschlorbeer gelbe Blätter. Schneiden Sie daher Ihre Hecke mit einer scharfen Garten- oder Rosenschere, um zu vermeiden, dass der Kirschlorbeer gelbe Blätter bekommt.

 

Geschnitten wird prinzipiell zwei Zentimeter oberhalb des Blattansatzes. Die Schere wird dazu schräg gehalten, machen Sie keinen geraden Schnitt. Je mehr Verzweigungen nach dem Schnitt vorhanden sind, desto schneller treibt der Kirschlorbeer wieder aus. Schneiden Sie die Zweige oberhalb einer Verzweigung ca. 2 cm über der ersten Knospe ab. Nach einem Radikalschnitt im Frühjahr sollten Sie die Hecke öfter in Form schneiden, da sie ansonsten sehr ungleichmäßig und nicht dicht wächst. Wenn Sie die Hecke sehr dicht haben möchten, schneiden Sie die Hälfte des Neuaustriebes ab.

Da der Kirschlorbeer eine Blattpflanze ist, sollte er weder bei Frost noch bei starker Sonneneinstrahlung geschnitten werden. Optimal ist ein Tag mit bedecktem Himmel und ohne Regen. Bitte beachten Sie beim Schneiden der Hecke, dass der Kirschlorbeer giftig in fast allen Teilen der Pflanze ist, besonders die Samen in der Lorbeerkirsche. Er sollte daher nicht kompostiert werden.

Kirschlorbeer Krankheiten: Welche Kirschlorbeer Krankheiten können auftreten?

Durch falschen Schnitt bekommt der Kirschlorbeer gelbe Blätter. Im Winter kann es vorkommen, dass die Blätter braun werden und abfallen. Das passiert, wenn der Boden trocken ist und die Blätter der Sonne ausgesetzt sind. Dies können Sie leicht beheben, indem Sie den Boden wässern und die braunen Blätter absammeln. beziehungsweise die Zweige des Kirschlorbeers mit den braunen Blättern rausschneiden. Der Kirschlorbeer kann auch andere Krankheiten bekommen, wie zum Beispiel Pilzbefall. In diesem Fall ist ein Rückschnitt bis auf den Stock im Frühjahr erforderlich.